BOAR Distellery: Caliber 1844 Kräuterlikör Rezept

Werbung/Unbezahlt/Testprodukt

Die BOAR Distellery aus dem Schwarzwald bezeichnet sich selbst als Genussjäger seit Generationen. Auch ich bin einem Gläschen ab und an zum Ausklingen des Tages nicht abgeneigt. Im Juni durfte ich den Caliber 1844 Kräuterlikör von der BOAR Distellery testen.

Kurzer Disclaimer: Ich bin kein Alkoholkenner. Über die Schwere, verschiedenen Noten etc. kann ich schlicht keine Aussage treffen. Entweder es schmeckt gut oder eben nicht. Erwartet also keinen Expertenbericht 😉

BOAR Distellery Caliber 1844 Kräuterlikör

Über die BOAR Distellery

Die Schwarzwälder Familienbrennerei besteht bereits seit 1844. Mit Caliber 1844 und dem BOAR GIN ist die Distellery aber trotz langem Bestehen am Zahn der Zeit. Auf den ersten Blick wird direkt ersichtlich, dass die Jungs genau das richtige machen. Markus, Hannes und Torsten geben der Destillerie neuen Pep mit coolen Looks, Sprüchen und Zeitgeist. Der Geschmack des Alkohols ist aber wie man es von einem alt eingesessenen Traditionsunternehmen gewohnt ist, qualitativ herausragend.

Es ist die perfekte Wahl für nachhaltigen Genus Made in Germany. BOAR legt Wert auf die Regionalist der eigenen Rohstoffe und wir legen Wert auf einen nachhaltigen Genuss mit der Unterstützung von deutschen Händlern.

Neben dem Caliber 1844 Kräuterlikör gibt es unter anderem Black Forest Dry Gin von BOAR. Er ist mehrfach als Gin des Jahres ausgezeichnet worden. Auch ich durfte mich letztes Jahr von ihm überzeugen und liebe ihn bis heute.

Caliber 1844 Schwarzwald Kräuter & Beeren Likör

Das sagt der Hersteller:

Seinen besonderen Charakter verleihen ihm 18 aromatische Beeren und 44 feine Kräuter aus seiner Heimat. Kalt mazeriert und für drei Monate ausgebaut in Eichenfässern, reift dieser Schwarzwaldlikör zu einem ganz besonderen Format – einem echten Caliber.

Die feinbeerigen, leicht säuerlichen Aromen aus schwarzer Johannis- und Preiselbeere, gepaart mit den fruchtigen Noten der Waldhimbeere und betörenden Holunder, treffen auf die intensive Kräutervielfalt des Schwarzwalds. Veredelt und hergestellt mit BOAR Gin.

BOAR

Rezeptidee: Caliber 1844 Tonic

Kräuterlikör trinke ich persönlich nicht so gerne pur. Dafür sind mir die Liköre schlicht zu stark. Ich persönlich bevorzuge eher leichte, frische Getränke, um den Tag alleine oder mit Freunden ausklingen zu lassen. Daher habe ich mich für die Rezeptidee von BOAR Caliber 1844 Tonic entschieden.

Ihr benötigt für einen Drink:

  • 3cl Caliber 1844
  • 20cl Tonic Water
  • 3-4 Eiswürfel
Caliber 1844 Tonic

Einfach zuerst den Caliber 1844 ins Glas einschenken, anschließend mit Tonic Water aufgießen und mit 3-4 Eiswürfeln garnieren. Ich gebe gerne noch ca. 100 ml Mineralwasser hinzu. So ist das Getränk noch sanfter im Geschmack und weniger süss.

Als Caliber 1844 Tonic schmeckt der Drink leicht beerig. Den vollmundigen Geschmack des Kräuterlikörs schmeckt man definitiv noch raus, jedoch ist er weniger stark als normalerweise, da er durch das Tonic Water neutralisiert wird. So schmeckt es frisch und herb zugleich. Für mich die perfekte Kombination.

Caliber 1844 Tonic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.