Aigner- Cara Mia Eau de Parfum

Dank der Stadt-Parfümerie Pieper durften sowohl Maren als auch Ich das neue Eau de Parfum Cara Mia von Aigner für euch testen.  Ein großen Dankeschön an dieser Stelle, wir haben uns darüber sehr gefreut. Cara Mia ist in den Größen 30ml (ca. 39€), 50ml (ca. 59€) und 100ml (ca.118€) erhältlich.

IMG_6667

Das Parfüm kommt in einem wunderschönen Flakon, welcher uns beide direkt angesprochen hat. Insbesondere das Lederdetail am Deckel hat uns ausgesprochen gut gefallen. Das Design ist sehr schlicht gehalten und das ist auch genau das, womit der Flakon besticht. Zarte Golddetails und sehr dezente, gradlinige Schrift lassen es sehr edel und hochwertig wirken. Das Parfüm selbst hat einen sehr dezenten braun Ton, welcher sehr gut mit dem Gold harmoniert.
Auch wenn man den Flakon in die Hand nimmt, setzt sich dieser hochwertige Eindruck fort. Der wirklich klasse verarbeitet Flakon aus dickem Glas liegt sehr angenehm in der Hand. Durch das wunderschöne Lederdetail rund um den Deckel, lässt sich dieser mit Leichtigkeit abnehmen. Trotzdem sitzt der Deckel sehr fest und man muss sich keine Sorgen machen, dass das Parfüm auf den Boden fällt, wenn man es ausschließlich am Deckel greift.
Der Pumpspender lässt sich ebenfalls gut drücken und das Dufwässerchen wird gleichmäßig auf der Haut verteilt.
Alles in allem also ein wirklich gut gelungenes Design!

IMG_6669

 

Der Duft selbst geht in die Richtung Orientalisch-Blumig. Die Kopfnoten sind Mandarinorange, Bergamotte, schwarzer Pfeffer und Kardamom. Die Herznote besticht mit Jasmin, Pfirsich und Iris. Und zu guter Letzt die Basisnoten, welche Patschuli, Kaschmirmoschus, Weihrauch Olibanum und Ladenharz sind.

Wie sich also nicht schwer erkennen lässt, handelt es sich hierbei um einen doch recht komplexen Duft, welcher von schwereren Noten geprägt ist. Genau dieser Eindruck bestätigt sich auch beim riechen. Der Duft ist sehr intensiv und einmal sprühen reicht da schon mehr als aus. Durch die hohe Intensität des Duftes wirkt er noch um einiges schwerer auf mich und die Orientalische Note lässt sich gut erschnuppern. Das Blumige empfinde ich eher als dezenter und es verfliegt auch recht schnell wieder.
Nach ca. einer halben Stunde bis Stunde, hat sich dann der Duft ein wenig verflüchtigt und Mandarine lässt sich gut erkennen. Ebenfalls als sehr intensiv empfinde ich Kardamom. Insgesamt ist der Duft aber sehr langanhaltend intensiv und verflüchtigt sich im Vergleich zu vielen anderen Parfüms eher langsam. Dies mag für viele von euch etwas Gutes sein, aber in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hierbei um einen wirklich schweren Duft handelt, würde es mir wesentlich besser gefallen wenn er um einiges dezenter wäre.

IMG_6671

Im Großen und Ganzen muss ich leider sagen, dass mir dieser Duft überhaupt nicht gefällt und ich tatsächlich Kopfschmerzen bekomme wenn ich ihn zu lange rieche. Auch Maren ist der Meinung, dass sie sich diesen Duft nicht kaufen würde.
Wir beide glauben, dass dieser Duft eher für die Generation 45+ ist, aber natürlich kommt es auch da immer auf den persönlichen Geschmack an. Meiner Mutter, welche zu dieser Generation gehört, gefällt der Duft auch nicht. Also am besten einfach mal selber dran schnuppern.

An der Verarbeitung ist auf jeden Fall nicht zu meckern und wer gerne einen intensiven und schweren Duft trägt, kann sich diesen Duft bestimmt mal genauer anschauen. Alle die aber eher die frische, blumige Richtung bevorzugen, so wie ich, sind mit diesem Duft nicht richtig bedient.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wunderschönen Valentinstag und genießt ihn mit euren Liebsten!


Wir weisen darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weiterhin weisen wir daraufhin, dass dieser Beitrag

  • Artikel enthält, welche uns kostenlos und unverbindlich von Unternehmen zugesendet wurden (SPONSORED POSTING) 
  • Artikel enthält, die uns kostenlos zugesandt wurden im Rahmen eines Produkttests. Gegenleistung: Blogartikel. Der Artikel basiert auf unserer freien Meinung (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die wir selbst gekauft haben und wir in keiner Verbindung mit dem Unternehmen stehen (NOT SPONSORED) 
  • Artikel enthält, die wir in Kooperation von einem Unternehmen erworben haben. Für diesen Blogpost werden wir bezahlt. (SPONSORED POSTING) 
  • Affiliate Links enthält, wodurch personenbezogene Daten nur für die Abwicklung der Zuordnung des Affiliate Links, erhoben werden. (SPONSORED POSTING) 
Advertisements

7 thoughts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s