Monatsfavoriten Mai 

Schnipps. Und schon ist ein weiterer Monat vorbei. So schnell geht’s und daher verwende ich weiterhin super gerne die Produkte, welche ich euch letzten Monat bereits vorgestellt habe. Den Beitrag verlinke ich euch hier.Doch auch ein paar neue und auch ein paar Alte Lieblinge sind wieder in den Vordergrund gehüpft, welche ich euch nicht vorenthalten möchte.

Icona Milano Beautyfing Touch Primer 24,50€

Ich hätte wirklich nicht erwartet, dass ich dieses Produkt so mögen würde. Aber es macht einen signifikanten Unterschied, ob ich ihn verwende oder nicht. Die Haut wirkt ebenmäßiger, das Makeup frischer, natürlicher und das Beste: Das Makeup hält unglaublich gut und das auch bei 30 Grad. Auch das Hautgefühl des Primers mag ich sehr gerne. Es fühlt sich an wie ein Silikonprimer, allerdings viel angenehmer als beispielsweise der HD Primer von Smashbox. Beim Auftragen ist es eine cremige Konsistenz, die sehr schnell in die Haut einzieht und die Haut weichzeichnet.

Reflectives Reflective natural Pigments 39,89€

Die Powder Foundation von Reflectives verwende ich in diesem heißen, schwülen Tagen sehr gerne als Puder zum Setten meines Makeups. Es hat einen sehr hohen Pigmentanteil, da es eben als Makeup fungieren soll. Das Ergebnis ist mit einem weichen, fluffigen Pinsel ebenmäßig und matt. Da es sich um eine lose Foundation handelt, klopfe ich den Pinsel immer vor dem Auftragen ab, sodass kein überschüssiges Produkt auf meine Haut kommt. Mit diesem Produkt hält mein Makeup den ganzen Tag.


Sleek All night Long I Divine Lidschattenpalette 10,81€

Jetzt wo die Sonne uns wieder ins Gesicht strahlt sage ich goodybe zu matten Farben und Olá zu Bronze- Gold- und Kupfertönen. Die Sleek Palette bietet alle Farben und auch ganz tolle Rottöne, die ich zurzeit sehr gerne verwende. Zugegeben: Die Lidschatten sind sehr bröselig, wodurch Fallout vorprogrammiert ist. Mein Trick: Ich verwende Make up Fixing Spray und sprühe damit meinen Lidschattenpinsel ein. Die Farben sind intensiver und bröckeln nicht mehr. Auch hier hält der Lidschatten super lange und die Augen strahlen mit dem guten Wetter um die Wette.

Neutrogena Ultra Sheer Suncreen SPF 70 11,79€

Nun wollen wir bei diesem Wetter aber nicht nur hübsch ausschauen, sondern unsere Haut auch vor der Sonne schützen. Hier verwende ich super gerne die Dry Touch Sonnencreme von Neutrogena. Diese habe ich mir im März in den USA gekauft. Neutrogena hat in den USA ein viel größeres Spektrum an Produkten als in Deutschland- ist dort allerdings auch um einiges teurer. SPF 70 hat mich überzeugt das Produkt auszuprobieren und ich bin begeistert. Sowohl Hautgefühl als auch Schutz überzeugen.

SBC Skincaregel Arnica 24,00€

Durch die Plattform Beautytesterin habe ich vor unglaublich langer Zeit die Skincare Gele verwenden dürfen. Eines habe ich bereits leergemacht, eines ist bei einer guten Freundin aufgehoben und zwei verwende ich zurzeit. Das Skincaregel Arnica hat mich diesen Monat in seinen Bann gezogen. Allerdings nicht als Gesichtspflege. Nach dem Sonnenbaden verwende ich das kühlende Gel auf meinem Körper. Weiterhin habe ich Tollpatsch mich diesen Monat leider bitterböse verbrannt, wodurch ich dieses Produkt regelmäßig auf die betroffene Stelle aufgetragen habe. Ein tolles Allrounder Produkt, gerade im Sommer.

Den sehr alten Beitrag verlinke ich euch hier.


 Welches Produkt ist euer liebstes im Monat Mai gewesen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Maybelline Fit me Foundations im Vergleich

Jahrelang habe ich die Maybelline Fit Me Foundation im Dewy Finish verwendet und geliebt. Seit einer Weile gibt es hiervon noch die Matte Variante in den Läden zu kaufen. Meine Erfahrungen und den ultimativen Vergleich stelle ich euch in diesem Post vor.


Dewy Finish 7,95€

Die Fit Me Foundation im Dewy Finish kommt in einem Glasbehälter mit Pumpspender. Mir genügen für ein deckendes Makeup rund 2 Pumpstöße, je nachdem wie viele Unreinheiten ich zu dieser Zeit habe. Die Formulierung ist sehr liquide und dünnflüssig. Sowohl mit einem eng gewebtem Pinsel als auch mit dem Beautyblender lässt sich die Foundation ebenmäßig und einfach auftragen. Bei mir ist die Foundation weniger deckend als die Matte Version. Hinterlassen tut die Fit Me Foundation, wie der Name sagt ein dewy Finish.

 Der Vorteil: Die Haut wirkt strahlender und glowy. Der Nachteil? Unreinheiten werden hervorgehoben.

Durch das Dewy Finish ist die Foundation ohne die Verwendung von Puder auf meiner Haut nicht langanhaltend. Sie setzt sich ab über den Tag und verrutscht. Somit sollte das Verwenden eines Puders im Anschluss ein Basisstep für jemanden sein, der keine absolut trockene Haut hat. Der Dewy Effekt geht dadurch aber leider verloren.

Somit verwende ich das Makeup gerne im Winter, um Schwitzen und somit dem Verrutschen des Makeups vorzubeugen.


Matte & Poreless 5,95€

Die Fit Me Foundation im Matte & Poreless Finish setzt sich schon in der Verpackung gegenüber dem Dewy Finish ab. Diese kommt in einer Tube, die man drücken muss, um das Produkt aufnehmen zu können. Von der Verpackung her gefällt mir die Version im Dewy Finish um einiges mehr. Sie wirkt hochwertiger und hygienischer.

Hier verwende ich wirklich viel Produkt um ein deckendes Ergebnis zu erzielen und blende es krätig mit einem feuchten Beautyblender ein. Auch hier ist die Formulierung sehr liquide, allerdings dickflüssiger als die dewy Version. Auch dieses Makeup lässt sich nach vielem Blenden gut einarbeiten und das Ergebnis ist eine ebenmäßige Haut. Die Foundation ist nicht in dem Sinne Matt, als dass sie das Gesicht Khaki und fahl erscheinen lässt. Viel mehr strahlt das Gesicht von innen. Sie ist somit matter als die dewy Version, trocknet jedoch nicht vollständig matt. Um einen vollständig matten Look zu erzielen, mattiere ich an sehr warmen Tagen meine T-Zone mit einem durchsichtigen Puder. Auch die Poren werden minimiert und sind kaum sichtbar.

Der Vorteil: Die Haut wirkt matter und Unreinheiten werden gut kaschiert. Der Nachteil: Die Verpackung ist unhygienscher und sie lässt sich schlechter einarbeiten in die Haut. Der Zeitfaktor steigt. Zudem wird mehr Produkt für eine Anwendung verwendet.


Fazit

Für mich spielt der Kostenfaktor keine Rolle bei den Produkten. Zwar ist die dewy Version preisintensiver, allerdings verwendet man bei der Matte & Poreless auch mehr Produkt, wodurch diese schneller aufgebraucht wird. Vom Finish her gefällt mir die matte Version besser, da sie die Haut trotzdem strahlen lässt, ohne Makel hervorzuheben. Weiterhin ist die Haltbarkeit der matten Version besser. Im Packaging kann die matte Version nicht überzeugen, hier liegt die dewy Version weit vorn. Insgesamt kann ich die matte Version jedoch mehr empfehlen, da das Ergebnis schöner ist, auch wenn der Weg dorthin vielleicht etwas zeitintensiver ist.

Koswellges First Impression

Warum immer bei den Großhändlern wie Douglas oder Flaconi bestellen, wenn es noch so viel mehr Marken zu entdecken gibt? Genau aus diesem Grund möchten wir euch heute die Seite Koswellges vorstellen.

Koswellges steht für Kosmetik, Wellness und Gesundheit. Wir stellen euch heute Produkte von LR Health & Beauty System vor, welche man über seine Website kaufen kann- sowohl aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik als auch aus dem Bereich der Gesichtspflege.

Der Auslöser für meine Firmengründung war Aloe Vera. Ich war nach dem Ausprobieren einiger Aloe Vera Produkte von LR so von deren Wirkung überzeugt, dass ich ein wahrer Fan wurde und es bis heute noch bin. Nachdem ich auch Familie, Freunde und Bekannte die Produkte testen ließ und diese positiv überrascht waren, wuchs in mir der Gedanke so vielen Menschen wie möglich die Gelegenheit zu geben, die Aloe Vera Produkte kennen zu lernen. Dank der über 50 verschiedenen Aloe Vera Artikel von LR, von denen die meisten bereits zum Patent angemeldet sind, ist für jeden etwas dabei. Viele Aloe Vera Produkte nutze ich auch heute noch täglich. Letztendlich war es nur noch eine Frage der Zeit bis zur Firmengründung, da auch die anderen von mir zwischendurch verwendeten LR Produkte mit ihrer Qualitiät und Wirkungsweise überzeugten.- Thomas Brauer

Foto 31.05.17, 21 51 32

Aloe Vera Cleansing Milk (9,98€)

Bereits wenn man das Wort Aloe Vera hört geht mein Herz auf. Aloe Vera ist ein absolutes Wundermittel im Bereich der Kosmetik und tut eurer Haut sehr gut. Die Cleansing Milk verwende ich sehr gerne um mein Makeup zu entfernen. Durch die milde Formulierung lässt sich das überschüssige Makeup gut abnehmen. Zusätzlich hinterlässt das Produkt noch eine weiche Haut. Auch das Makeup im Augenbereich ist gut zu entfernen mithilfe der Cleansing Milk.

Aloe Vera Schaummaske (14,99€)

Das Konzept dieser Maske beeindruckt mich sehr, denn ich habe zuvor solch eine Maske noch nicht verwendet. Verwendet habe ich 2 Pumpstöße. Herauskommt ein Schaum, den man sich auf das Gesicht aufträgt. Wie eine Maske fühlt sich dies nicht an, habe ich mir gedacht. Allerdings entwickelt sich die schaumige Konsistenz zu einer sehr liquiden, nahezu klebrigen Konsistenz. Hinterlassen hat es ein  angenehmes Frischegefühl auf der Haut und auch langfristig ist meine Haut mehr mit Feuchtigkeit versorgt. Von allen getesteten Produkten, kann ich dieses am Meisten empfehlen.

Colours Lipstick (9,98€)

Der Colours Lipstick in der Nuance 2 ist ein pink-mauvefarbener Ton, der direkt Lust auf Sonne macht. Die Konsistenz ist sehr dewy, sodass sich der Lippenstift wie ein Lipbalm auf den Lippen anfühlt und die Lippen somit nicht austrocknen. Auch die Deckkraft ist sehr gut und strahlend. Da es ein dewy Finish ist, muss man den Lippenstift mehrmals pro Tag neu auftragen.

Foto 31.05.17, 21 51 56Foto 31.05.17, 21 52 17

Deluxe Lash Booster (14,99€)

Den Lashbooster trägt man wie eine Mascara auf den Wimpern auf. Durch die Schicht werden die Wimpern sowohl voluminöser als auch länger. Anders als mit anderen weißen Wimpernprodukten, bröckelt dieser Booster über den Tag nicht ab, sodass ihr den ganzen Tag tiefschwarze Wimpern habt. In Kombination habe ich die Colours Volume & Curl Mascara (12,00€) verwendet. Diese ist sehr langanhaltend und trennt die Wimpern unglaublich gut. Verklumpte Wimpern waren einmal. Für den extra Volumenkick würde ich die Verwendung einer zweiten Mascara empfehlen.


Schaut gerne mal bei Koswellges vorbei. Wir bedanken und bei Thomas Brauer für die Zusammenarbeit. Die Website verlinken wir euch hier