Hello Fresh Review + Rabatt

Werbung/Anzeige

Gründe, Hello Fresh zu kaufen, gibt es viele:

  • Der Alltag verschlingt einen und es bleibt keine Zeit einzukaufen
  • Die Ideen bei der Essensfindung gehen aus
  • Frische Zutaten verderben schnell
  • Die Portionsgrößen sind schwer abzuschätzen

Mit Hello Fresh ist die Essensplanung also kinderleicht: Jede Woche können drei Gerichte für zwei bis vier Personen gewählt werden. Dabei orientieren sich die Gerichte an saisonalen Gemüse- und Obstsorten. Sowohl vegetarische als auch Fleisch- und Fischgerichte stehen zur Auswahl. Gegen einen Aufpreis können sogar Premium Gerichte gekostet werden.

Die Hello Fresh Box durfte ich im Rahmen eines Produkttests mit TRND testen. Sofern auch du Hello Fresh mal testen möchtest, kannst du aktuell mit dem Code HFBOX bis zu 90 Euro auf die ersten vier Boxen sparen.

Insgesamt konnte ich drei Gerichte für zwei Personen ausprobieren. Die Auswahl pro Woche ist groß und die Gerichte sehr vielseitig.

Überbackene Hähnchenbrust Parmigiana

Der Bestellprozess bei Hello Fresh ist sehr einfach: Anmelden, drei Gerichte auswählen, den Liefertag bestimmen und die Bestellung aufgeben. Die Zutaten für die jeweiligen Gerichte werden dann portioniert direkt an die Haustür geliefert. Lediglich Grundzutaten wie Eier, Mehl, Salz und Pfeffer sind in den Bestellboxen nicht integriert.

Das erste Gericht, dass ich ausprobiert habe, ist die überbackene Hähnchenbrust mit Parmigiana. Die Hähnchenbrust wurde paniert, angebraten und die Soße mit Knoblauch und Zwiebeln sowie Petersilie verfeinert. Insgesamt hatte das Gericht einen sehr guten Geschmack, hat 30 bis 40 Minuten in der Zubereitung gedauert und die Portionen waren wirklich riesig. Sowohl Männer als auch Frauen werden wirklich sehr satt von den Portionen.

Eine super Idee aus dem Rezept: Die Hähnchenbrust mit Tomatenmark bestreichen und anschließend mit Hartkäse bestreuen. Für zehn Minuten geht es dann in den Ofen.

Gemüsepfanne mit Fenchel und Thai Basilikum

Am nächsten Tag wurde es frisch in der Küche. Es gab Fenchelgemüse mit aromatischem Thai-Gemüse. Das Gemüse, bestehend aus Zucchini, Fenchel, Zwiebeln und Paprika wurden in einer Mischung aus Süß-Saurer-Soße, Ingwer, Sojasauce und Agavendicksaft angeschwitzt. Der Jasminreis wurde in einer Mischung aus Wasser und Kokosnussmilch gekocht und hat so vollständig das Kokosnussaroma aufgesogen.

Mein Take-away aus diesem Gericht: Gerne den Reis direkt in Kokosnussmilch köcheln lassen für noch mehr Geschmack. Von der Konsistenz erinnert er dann an Milchreis.

Cheesy Enchilada-Reis mit schwarzen Bohnen

Mexikanisch wurde es am letzten Tag des Tests. Es war wohl mein Lieblingsrezept, welches ich auch zukünftig immer wieder nachkochen werden. Die Zubereitung ist nicht nur einfach, sondern das Gericht auch super lecker.

In einer Pfanne wird hierfür der Reis in Gemüsebrühe gekocht und mit Tomatensauce verfeinert. Anschließend können Mais, Bohnen und Paprika dem Gericht hinzugegeben werden. Ist der Reis fertig, wird es besonders spannend: Jetzt wird Käse auf den Reis gestreut. Damit dieser schnell schmilzt, kann ein Topfdeckel auf den Reis gegeben werden. So verschmilzt der Käse perfekt mit dem Reis. Nach dem Kochen muss nur noch die Avocado in Würfeln auf das Gericht gegeben werden. Als Dip hält saure Sahne her. Und die Beilage: Natürlich ganz klassisch Käse Nachos für den perfekten Crunch.

Fazit: Lohnt sich Hello Fresh?

Ich kann Hello Fresh nur wärmstens empfehlen. Die Gerichte sind durchaus teuer, jedoch bringen sie auch Variation auf den Teller, die Zutaten sind hochwertig ausgewählt und die Rezepte funktionieren immer.

Auch der Bestellprozess ist kinderleicht. Natürlich möchte man nicht jede Woche Gerichte erhalten. Bis zu vier Wochen im Voraus lässt es sich daher per Knopfdruck pausieren. Wer langfristig keine Boxen mehr erhalten möchte, kann ebenfalls einfach über das Internet seine Mitgliedschaft deaktivieren und bei Bedarf wieder reaktivieren. So tappt man nicht in die Abofalle.

Für mich ist Hello Fresh eine gute Ergänzung für meinen Speiseplan. Ich würde alle paar Monate mal eine Box kaufen, wöchtenlich kommt sie bei mir aufgrund des Preises jedoch nicht auf den Tisch. Geschmacklich verdient sie jedoch eine 10/10 Bewertung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.