IKOS KOSMETIK

Kennst du, lieber Leser, schon die Marke IKOS? Wenn ja, dann bist du mir einen Schritt voraus. Bis noch vor ein paar Tagen war mir die Marke kein Begriff. Die Internationale Kosmetik gibt es beispielsweise bei Karstadt und bei Douglas zu kaufen.

Netterweise durfte ich die Kosmetikmarke nun ganz unverbindlich kennenlernen und habe großzügierweise gleich 2 Produkte der Marke zum Testen erhalten. Dankeschön!

 

Unsere Philosophie des ganzheitlichen Wohlbefindens spiegelt sich in allen IKOS Produkten – Ikos

IMG_7073

IMG_7093

Ich habe zum Einen die Mineral Make up Powder Foundation(ca12.95€) und zum Anderen das Mineral Bronzing Powder(ca.12.95€) erhalten. Bei beiden Produkten war ein Kabuki Brush in einer Miniaturgröße enthalten.

Design

Ich habe beide Produkte in der BLACK EDITION erhalten. Beim Kauf kann man zwischen der Pink und Black Edition frei auswählen.

Erinnert hat das Verpackungsdesign Isabelle und Mich an die guten alten Tage von Ed Hardy..  Print, Motive und vor allem kräftige Farben. Trotz dass die Verpackung recht schlicht gehalten ist, wirkt sie durch die Farben dominant und vor allem auffallend.

Was mir besonders zusagt, ist jedoch das Innenleben. Der bereits bedruckte Schmetterling auf der Außenseite, prägt sowohl das Puder als auch den Bronzer.  Und auch der große Spiegel im Inneren des Produktes sollte nicht unterschätzt werden. Oft sind die Spiegel aus sehr billigem Material, wodurch sie zu nichts zu gebrauchen sind. Dieser hingegen, ist durch seine Form schon viel angenehmer im Umgang im Gegensatz zu länglichen Spiegeln. Das Beste ist jedoch, dass der Spiegel vergrößert, wodurch das Auftragen vom Make up zum wahren Kinderspiel wird. Adé die Zeiten, an denen man mit dem Kopf schon an den Spiegel gedotzt ist, um auch nur irgendetwas erkennen zu können.

Mineral Make up Powder Foundation

Das spezielle performing Mineral Make up kombiniert einen ebenmäßigen Teint mit samtigen Finish. Trocken aufgetragen erhält man einen Pfirischteint, feucht aufgetragen führt das Make up zu einer transparenten, deckenden Basis.Mikronisierte Mineralien sorgen für eine seidenweiche Deckung  von Hautunreinheiten und Couperose. Paraben, Öl und Parfüm frei. Geeignet für alle Hauttypen.

Ich liebe ja Powder Foundations. Ich würde jetzt nicht behaupten, dass ich sie täglich verwenden würde, aber ich besitze bereits 2 und mag sie sehr gern, da sie unkompliziert sind und tatsächlich einen samtigen Teint verleihen. So besticht auch diese Mineral Powder Foundation mit einem samtigen Finish. Powder Foundation haben für mich immer den Charakter des typischen Photoshop Retuschier Programms. Die Haut wirkt ebenmäßiger und  vor allem Farbausgeglichen. Farbunterschiede auf der Haut sind kaum mehr wahrzunehmen. Allerdings sind sie generell eher geeignet für eine Haut ohne Hautunreinheiten, da sie meiner Meinung nach keine ausreichende Deckkraft haben, um diese vollständig zu kaschieren.

Insgesamt gefällt mir die Powder Foundation von IKOS sehr gut. Sie ist leicht, beschwert nicht, und macht einen schönen Teint. Leider sind kleine Glitzerpartikel enthalten, die mir bei einer Foundation ob Powder oder Liquid Foundation einfach nicht zusagen. Auf Fotos reflektieren die Glitzerpartikel natürlich wunderschön und lassen den Teint strahlender erscheinen. Im Alltag sind diese, meiner Meinung nach, jedoch eher ungeeignet und Fehl am Platz bei einer Foundation.

IMG_7084IMG_7081

Mineral Bronzing Powder

Das spezielle performing Mineral Bronzing Powder für natürliche Bräune- mit einem außergewöhnlich seidenen Touch. Die einzigartige Kombination aus Haftung und matter Optik hält den ganzen Tag. Durch Inhaltsstoffe wie Shea Butter und Vitamin E wird die Haut gepflegt, und Feuchtigkeitsverlust kann somit verhindert werden. Paraben, Öl und Parfüm frei. Geeignet für alle Hauttypen

Wirklich ein wunderschöner Bronzer, in einer Farbe die mir persönlich den gewissen Glow verleiht. Zu diesem eher hellem Braun einfach ein braunes Smokey Eye, Highlighter und etwas Gloss auf den Lippen und perfekt ist der Beach Look.

Ich mag sowohl die Pigmentierung des Bronzers als auch den Auftrag. Ich habe zum Auftrag einen Buff  Brush von Real Techniques benutzt als auch einen Kabuki Brush. Mit beiden war der Auftrag unkompliziert.  Der Bronzer lässt sich durch seine leichte Textur super aufbauen, wodurch man nicht beim ersten Pinselzug sofort zu viel Produkt auf dem Pinsel hat, sondern man die gewünschte Intensität selbst bestimmen kann.

Auch hier sind wieder Glitzerpartikel enthalten. Bei Bronzer bin ich da aber doch toleranter. Zugegebenermaßen, mir würde das Produkt deutlich besser gefallen ohne Glitzer, allerdings ist dies hier kein KO Kriterium für mich. Gerade im Sommer, an warmen Nächten kann dies super schön auf den Wangen aussehen und auch hier wieder einen gewissen Glow verleihen. Und auch aufgetragen auf dem Dekolletee oder aber auch auf den Schulterblättern wirkt die Haut gleich viel gesünder und strahlender. Ein toller Bronzer, der mir im Sommer bestimmt tolle Dienste erweisen wird.

IMG_7089IMG_7092

 

Kabuki Brush

Wie bereits erwähnt war bei jedem Produkt ein Kabuki Brush aus Echt – Haar enthalten. Die Idee Echthaar zu verwenden finde ich super. Allerdings kann ich mit den Pinseln absolut nichts anfangen, da sie mir einfach zu kratzig sind. Für mich ist dies das unangenehmste was es beim Make up nur geben kann. Die Tools sind für mich der Schlüssel für ein tolles Make up.

Für mich sind die Pinsel leider ein absoluter Flop. Die Produkte selbst gefallen mir dafür aber umso mehr und ich freue mich sie in Zukunft weiter zu benutzen. Die Pinsel werden allerdings dezent beiseite gestellt.

IMG_7098

Das Ergebnis

Auf den Fotos ist gut zu erkennen, wie ebenmäßig die Haut durch die Foundation ausschaut und wie gesund, durch den Bronzer.

IMG_7126

IMG_7121

Wir weisen darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weiterhin weisen wir daraufhin, dass dieser Beitrag

  • Artikel enthält, welche uns kostenlos und unverbindlich von Unternehmen zugesendet wurden (SPONSORED POSTING) 
  • Artikel enthält, die uns kostenlos zugesandt wurden im Rahmen eines Produkttests. Gegenleistung: Blogartikel. Der Artikel basiert auf unserer freien Meinung (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die wir selbst gekauft haben und wir in keiner Verbindung mit dem Unternehmen stehen (NOT SPONSORED) 
  • Artikel enthält, die wir in Kooperation von einem Unternehmen erworben haben. Für diesen Blogpost werden wir bezahlt. (SPONSORED POSTING) 
  • Affiliate Links enthält, wodurch personenbezogene Daten nur für die Abwicklung der Zuordnung des Affiliate Links, erhoben werden. (SPONSORED POSTING) 
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.