Sally Hansen Miracle Gel

Seit gut 1 Jahr versuche ich immer und immer wieder mein Glück bei den, auf Facebook angekündigten, Produkttests von DM. Endlich war das Glück auf meiner Seite und ich darf die Gel Lacke von Sally Hansen kostenlos und unverbindlich testen! In der Vergangenheit haben wir bereits über die Gellacke von Artdeco, dem Vorreiter sowie Just Cosmetics berichtet. Diesen Bericht verlinke ich euch hier.

Ich persönlich trage ehrlicherweise kaum noch Nagellacke ohne den Gel- Effekt. Warum fragt ihr euch? Die Antwort ist ganz einfach: Sie halten bei mir grundsätzlich länger. Während normale Lacke bei mir meist nur 2 Tage halten, halten Gellacke zum Teil 5-6 Tage auf meinen Nägeln. Wahrscheinlich aufgrund der anderen Formulierung.

IMG_8954

Doch wie sind jetzt die Gellacke von Sally Hansen? Mir wurde die Farbe Pretty Piggy zugesendet, ein wunderschönes Pink mit Peachfarbenen Unterton. Die Anwendung ist bei jedem Gellack die gleiche Prozedur. Es geschieht ohne UV Licht und soll trotzdem einen Gellook zaubern. Zuerst wird die Farbbase aufgetragen und dann der Topcoat, der den Gellook verleiht. Ein Basecoat ist nicht nötig und nach meinen Erfahrungen zu urteilen, auch nicht empfehlenswert.

Ein erstes Problem ist mir leider bereits beim Auftrag aufgefallen. Ergänzen sollte ich an dieser Stelle, dass ich recht schmale, kleine Nägel habe. Der Pinsel des Nagellackes war mir schier zu breit, wodurch ich, selbst wenn ich sehr präzise meine Nägel bepinselt habe, doch meine Haut mit angemalt habe. Das wäre jetzt noch kein Grund für mich den Nagellack nicht zu kaufen, aber Zeitaufwendig ist es allemal.

IMG_8956

Von der Deckkraft hat mich der Lack hingegen positiv überrascht. Klar, für 11,85€ sollte man auch was erwarten können, aber der Lack bringt wirklich bereits mit einer Schicht ein tolles, ebenmäßiges Ergebnis. Vollständigkeit halber, habe ich allerdings doch immer eine weitere Schicht aufgetragen, dann sieht das Endergebnis wirklich toll aus! Von der Trockenzeit ist der Lack in Ordnung. Nicht zu lange, aber auch nicht überraschend kurz.

IMG_8955

Der Auftrag des Topcoats (11,85€) geht sehr einfach und schnell und zaubert den gewünschten Gellook. Nachdem man den Rest der Hände von Nagellack befreit hat, hat man wunderschöne, lackierte Gelnägel. Hier sollte man natürlich keine Wunder erwarten, es ist keine richtige Gelschicht auf den Nägeln, sodass es doch eher wie normaler Nagellack wirkt. Mir gefallen die Gellacke aber doch ein Ticken mehr vom Finish als herkömmliche Lacke.

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit kann hier ganz unterschiedlich ausfallen. Wenn man sehr sauber gearbeitet hat und es keine Unebenheiten des Nagelbetts gibt, kann der Lack gute 4-5 Tage halten. Sobald sich allerdings ein Stück des Lackes löst wird die Gelschicht zum Verhängnis. Zieht man an dem Stück des Lackes der absplittert, zieht man nicht nur den Teil des Lackes ab, sondern den gesamten Nagellack vom Nagel. In der Regel hält der Nagellack aufgrund dessen nur rund 2 Tage auf meinen Nägeln.

IMG_8958

Ein weiteres Produkt, welches ich zu Verfügung gestellt bekommen habe, ist das Complete Care 7 in 1 Nail Treatment.(7.85€) Es ist ein Base Coat, welcher die Nägel stärken soll. Ich liebe solche Produkte und verwende sie doch viel zu selten. Gerade meine Nägel benötigen oftmals eine rundum Pflege, da sie schnell brechen. Da ist dieser Base Coat perfekt. Wer nicht gerne Klarlack tragen möchte, kann einfach einen farbigen Lack drüber lackieren.

Dieser Allrounder soll weiterhin die Nägel schneller wachsen lassen, sie mit Feuchtigkeit versorgen sowie sie aufhellen etc. Bisher macht es einen guten Eindruck und ich freue mich es in meine Nagelpflege ab jetzt einzubinden.

IMG_8970

Die Glasnagelfeile gibt es zurzeit in ausgewählten DM Filialen zu einem Sally Hansen Nagellack gratis dazu. Schaut gerne mal vorbei. Ich mag diese Feile sehr sehr gerne.

Wir weisen darauf hin, dass durch die Erstellung von Kommentaren und Likes personenbezogene Daten öffentlich gemacht werden. (ggf. Name, Blog, E-mail). Es besteht ein Widerspruchsrecht. Weiterhin weisen wir daraufhin, dass dieser Beitrag

  • Artikel enthält, welche uns kostenlos und unverbindlich von Unternehmen zugesendet wurden (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die uns kostenlos zugesandt wurden im Rahmen eines Produkttests. Gegenleistung: Blogartikel. Der Artikel basiert auf unserer freien Meinung (SPONSORED POSTING)
  • Artikel enthält, die wir selbst gekauft haben und wir in keiner Verbindung mit dem Unternehmen stehen (NOT SPONSORED) 
  • Artikel enthält, die wir in Kooperation von einem Unternehmen erworben haben. Für diesen Blogpost werden wir bezahlt. (SPONSORED POSTING) 
  • Affiliate Links enthält, wodurch personenbezogene Daten nur für die Abwicklung der Zuordnung des Affiliate Links, erhoben werden. (SPONSORED POSTING) 
Advertisements

3 thoughts

  1. Wie schade, dass er bei dir nicht so gut gehalten hat. :/
    Ich habe genau die gleiche Farbe auch hier stehen, habe ihn aber noch nicht ausprobiert.

    Liebe Grüße ♥

  2. Hey, ich habe grade das Gegenstück von Essie getestet (Blogpost kommt noch online also psssst 😉 ) und komme zu ähnlichen Ergebnissen! Schade eigentlich :/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.